Rückblick: August

Mein vorletzter Monat ist vor einigen Tagen zu Ende gegangen. Ein Monat noch. Nein, eigentlich weniger. Dreieinhalb Wochen. Ich kann es gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht und ich will es auch gar nicht glauben, dass ich in einem Monat bereits in Deutschland sein werde. Der August ist so schnell vorbei gewesen, schneller als die Monate zuvor. Was ich gemacht habe? Das erzähle ich euch hier.

 

Irland

Gleich zu Beginn des Monats war ich zusammen mit einer Freundin eine Woche lang in Irland, mein diesjähriger Sommerurlaub. Es war nicht sehr warm, aber wenigstens einigermaßen oft sonnig, wir waren am Meer und hatten eine tolle Zeit. Wie unser Urlaub in Irland (ohne Auto) genau lief, dazu folgt demnächst wahrscheinlich ein Beitrag.

IMG_5606

Reading

Am Bank Holiday Weekend fanden die beiden Partnerfestivals in Reading und Leeds statt. Ich fuhr mit zwei Freundinnen, die ich bei meinem Praktikum kennengelernt habe, ins etwa 30 Kilometer entfernt gelegene Reading. Wir reisten am späten Donnerstagnachmittag an und blieben bis in die Nacht von Sonntag auf Montag. Ich habe bei diesem Festival so viele Acts gesehen wie noch nie. Circa Waves, Bastille, Kasabian, Sundara Karma, Eminem, Blossoms, ,Tom Grennan, Haim, um nur die zu nennen, die mir am besten gefallen haben. Wir hatten das ganze Wochenende unglaublich gutes Wetter und eine wunderbare Zeit. Auf das Zelten könnte ich mittlerweile verzichten, denn (manche werden mich jetzt auslachen) mein 23 Jahre alter Körper war davon nicht unbedingt begeistert. Und ja, vor drei Jahren habe ich Nächte auf dem Boden noch besser ausgehalten und hatte nicht eine Woche danach noch überall Schmerzen. Gelohnt hat es sich aber trotzdem.

IMG_6371Processed with VSCO with p5 preset46099675-B7DC-41EA-9440-DC43438289B1

Eastbourne

Eastbourne oder ‚Wenn England aussieht wie eine Stadt am Mittelmeer.‘ An einem Sonntag aus der Stadt zu flüchten und ans Meer zu fahren, das habe ich diesen Sommer so richtig genossen. Eastbourne ist zwar keine schöne Stadt, hat aber einen bezaubernden Strand und beeindruckende Steilküsten. Zum Thema Strand habe ich erst kürzlich einen Beitrag verfasst und erklärt, warum ich finde, dass das Leben am Strand einfach besser ist.

IMG_6019IMG_6018

Southbank Book Market

Hier war ich in letzter Zeit sehr oft. Der Southbank Book Market ist ein kleiner Second Hand-Markt, bei dem es alle möglichen Bücher zum Schnäppchenpreis gibt. Jeden Tag kann man hier stöbern, unter der Woche ist der Markt aber um einiges kleiner als am Wochenende. Ich habe mir schon einige Exemplare von den netten Händlern gekauft und halte mich dort auch gerne einfach so am Samstagnachmittag auf.

IMG_6155IMG_6666

 

Die Suche nach dem perfekten Sonnenuntergang

Ja, ich bin ein Sonnenuntergang-Fanatiker. Wenn möglich, dann schaue ich ihn mir so gut wie jeden Tag an und ich verbrachte auch diesen Sommer wieder einige Abende damit, zur Themse zu fahren – in der Hoffnung, dass der Einbruch der Nacht schön wird. Jeder Sonnenuntergang ist schön – sofern einer vorhanden ist -, aber dann gibt es die ganz besonderen. So wie an einem Mittwochabend zum Beispiel, als ‚Corona‘ im Shard eine Party hostete, zu der 200 Menschen kostenlosen Zutritt erhielten. Von unten sah es nicht danach aus, als ob es ein Sonnenuntergang der spektakulären Sorte werden würde. Vom 73. Stock aus allerdings war es zusammen mit der Aussicht über die Stadt einzigartig und einer der schönsten Untergänge, die ich jemals gesehen habe.

IMG_6238.jpg

IMG_6588

 

Vielen Dank fürs Lesen!
C x

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s