Edinburgh

Eine unserer Reisen im letzten Jahr führte uns in den Norden des Vereinigten Königreichs, in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Wir sind damals mit dem Zug von London aus gefahren, was grundsätzlich in etwa fünf Stunden zu schaffen ist (Bei uns dauerte es leider mehr als sieben, weil es Probleme auf dem Gleis gab, sodass wir erst weit nach Mitternacht ankamen). Von Deutschland aus ist natürlich die Anreise mit dem Flugzeug am schnellsten.

Edinburgh hat mir nach Cornwall am besten gefallen. Es ist einerseits traditionell und beherbergt wunderschöne alte Gebäude. Andererseits ist die Studentenstadt aber auch sehr modern und jung. Untergebracht waren wir wieder in einem AirBnb, das am Stadtrand von Edinburgh lag und wieder kann ich es nur empfehlen.

IMG_6968

IMG_7078

Wir kamen Donnerstagabend an und verließen Schottland am späten Montagnachmittag wieder Richtung London. Die vollen vier Tage sind für Edinburgh alleine komplett ausreichend, auch drei würden meiner Einschätzung nach genügen. Einen zusätzlichen Tag würde ich denen raten, die einen Ausflug nach Glasgow machen wollen, was wir leider nicht geschafft haben.

Arthur’s Seat

Arthur’s Seat ermöglicht einen einzigartigen Blick über Edinburgh und auf der anderen Seite bis hin zum Meer. Eine kleine Wanderung ist von Nöten, jedoch auch für Untrainierte wie mich leicht machbar. Es lohnt sich!

IMG_7089IMG_7101IMG_7181IMG_7217IMG_7198

Mary King’s Close

Mary King’s Close war, um es mit einem Wort zu beschreiben, anders. Es handelt sich um ein Dorf im Untergrund, wo die Menschen vor vielen hundert Jahren lebten. Nicht nur die Unter-, auch die Mittel- und Oberschicht hatten dort ihr Zuhause. Sie lebten zum Teil zu zehnt auf kleinstem Raum zusammen, wurden von der Pest und anderen Krankheiten heimgesucht und getötet. Ein Guide führt in Gruppen durch die verborgene Stadt, es empfiehlt sich, die Tickets im Voraus zu buchen, da die Touren sehr gefragt sind.

Mehr Infos: https://www.realmarykingsclose.com

IMG_7273

Holyrood Palace

Zara Philips, eine Enkelin der Queen, heiratete dort, die britische Königsfamilie hat ihn als offizielle Residenz in Schottland auserkoren: Holyrood Palace. Da Natalie und ich beide große Fans des Königshauses sind, konnten wir uns einen Besuch nicht entgehen lassen. Und es lohnt sich! Zwar ist der Palast weitaus kleiner und auch weniger pompös als Buckingham Palace in London, aber meiner Meinung nach genauso schön. Zudem erfährt man durch den im Preis inbegriffenen Audio-Guide einiges über die schottische Geschichte.

Mehr Infos https://www.royalcollection.org.uk/visit/palace-of-holyroodhouse

IMG_7085IMG_7293IMG_7296

Ausflug zum Meer

Am letzten Tag fuhren wir mit dem Bus ans Meer, das sich etwa 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt befindet. Dort ist zwar nicht allzu viel geboten, es war aber trotzdem allemal einen kleinen Ausflug dorthin wert.

IMG_7208

Edinburgh Castle/ Royal Mile

Edinburgh Castle thront über der Stadt und man kann es von vielen Punkten aus erkennen. Es ist eine typische Burg, wie sie es in Großbritannien häufig zu sehen gibt. Auf eine Besichtigung verzichteten wir angesichts des hohen Preises und entschieden uns stattdessen für Holyrood Palace. Der Ausblick ist schön, aber nicht mit dem von Arthur’s Seat aus zu vergleichen. Vom Castle bis zum Holyrood Palace aus führt die bekannte Royal Mile, in der sich zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants befinden.

IMG_7011IMG_7014IMG_7008

Barhopping/ Whiskytour

Neben Irland ist vor allem Schottland für Whisk(e)y bekannt. Wir ließen es uns daher nicht nehmen, uns in den ein oder anderen Whisky-Shop zu begeben und uns durch verschiedene Sorten zu probieren.
Interessant: Anders als in Irland bestehen die Schotten darauf, den Whisky ohne Eis zu trinken, denn das mache ihn wässrig und ungenießbar. Stattdessen wird ein kleines Glas Wasser serviert. Mein Lieblingswhisky: 15 Jahre alter Glenfiddich und 10 Jahre alter Tomintoul.

IMG_6973IMG_7048

Weitere Eindrücke von Edinburgh

IMG_7084IMG_7061IMG_7267IMG_7052IMG_7039IMG_7025IMG_6997IMG_7002IMG_6972

 

3 Kommentare zu „Edinburgh

  1. Edinburgh ist toll!😊 Als ich da war hatte es in Strömen geschüttet und wir haben bis auf das Schloss und die Stadt kaum etwas besichtigt.
    Wenn ich mal wieder da bin besuche ich auf jeden Fall Mary King’s Close!
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s