Wake Me Up When Summer Ends

Wenn ich an die Zeit vor an einem Jahr zurückdenke, fange ich zwangsläufig an zu lächeln. Ich denke an die guten Zeiten, an meine Reisen, das unbeschwerte und spontane Leben, das ich hatte.

Danach werde ich kurz traurig. Weil dieses Jahr so anders ist als 2017. Die Leichtigkeit, die Unbekümmertheit, die grenzenlose Energie sind irgendwie verschwunden. Ich hatte gedacht, auf so ein tolles Jahr kann nur ein ebenso gutes, wenn nicht sogar besseres folgen. Tja. Falsch gedacht.

In diesem Jahr fühlte ich mich oft schwer und träge. War dauernd müde und hatte keine Lust, etwas zu unternehmen. Anstatt den Sommer in seinen vollen Zügen zu genießen, jeden Abend etwas zu unternehmen, verschanzte ich mich häufig in meinem Bett und ging schon sehr früh schlafen.

Warum? Das weiß ich selbst nicht so genau. Denn ich habe keinen Grund, mich schlecht zu fühlen. Ich bin glücklich, sowohl privat als auch mit meinem Job. Nur irgendetwas stimmte trotzdem nicht so richtig.

Heute ist der 1. September. Meteorologischer Herbstanfang. Der Sommer ist also offiziell vorbei und ich fange an, wieder mehr Energie zu haben. Glücklicher zu sein. Es ist schade, dass das in den letzten Monaten nicht so war, denn jetzt kommt die Zeit, in der man ruhigen Gewissens ab 18 Uhr im Bett liegen darf.

Ja, es ist schade und ich habe manchmal das Gefühl, ich hätte den Sommer besser nutzen müssen. Aber es ist nicht das Ende der Welt. Denn nächstes Jahr ist wieder Sommer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s